My Example

Herzlich Willkommen in San Diego Fremder! Wir sind ein Real Life-Crime RPG Board. Erfreuen uns immer über neue Mitglieder und Bewohner. Willst du ein neues Leben in San Diego Beginnen? Inmitten von Intrigen, Drama, Machenschaften, Freundschaft und all den anderen Sachen die man erleben kann? Dann werde ein Teil von uns. Hier haben wir nun mal wichtige Links zusammen gestellt die von Interesse sein könnten. Sieh dich in Ruhe um! KEINE ANMELDUNG OHNE VORHERIGE BEWERBUNG, ANMELDUNGEN OHNE BEWERBUNG WERDEN NICHT ENTGEGEN GENOMMEN







Bei Fragen und Problemen kannst du dich jederzeit an Gabriella, Gabriel, Amelie, Jarik, Crow,Ezra, Angelo und Sergej wenden!


Es werden noch jede Menge Leute vermisst! Schaut einfach mal unsere Gesuche durch vielleicht ist ja das ein oder andere dabei was genau DICH anspricht. Haben hier mal die wichtigsten Links zusammen gestellt das du gleich alles auf einen Blick hast. Schau dich in Ruhe um!







Endlich hat der Frühling Einzug gehalten. Die Blumen spriessen hervor und alles ist so schön bunt. Und ganz viel Liebe liegt in der Luft. Angenehme Temperaturen von 25 Grad





#1

brothers in crime | twinbrother wanted

in Familie 23.04.2018 12:14
von Silas Vaughn | 16 Beiträge
avatar
Angst vor dem Unbekannten Nein

X

Auszeichnungen


des Mitglieds Silas Vaughn
San Diego Bewohner ♥
San Diego Bewohner ♥
Helping Hands ♥
Helping Hands ♥
Queen of Hearts ♥
Queen of Hearts ♥
Superhero
Superhero
San Diego Star ♥
San Diego Star ♥

Beauty Queen
Beauty Queen
Kitty Cat
Kitty Cat
Badass
Badass
Prince Charming
Prince Charming
Sweety
Sweety
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH


• NAME DEINES CHARAKTERS | ALTER | SOZIALER STATUS | BERUF •
Silas Vaughn | 26 Jahre | Mittelschicht | Friedhofswächter

•DEINE STORYLINE• :
Laute Schreie durchreißen die sonst so stille Nacht. Es ist so dunkel, dass der junge Mann hinter dem Steuer des Leichenwagens Schwierigkeiten hat, die Straße zu erkennen. Neben ihm sitzt seine Freundin, die sich vor Schmerzen krümmt. Ihre Wehen haben eingesetzt und der dicke Bauch wölbt sich unter ihrem Nachthemd, dass sie sich noch schnell übergeworfen hat. Sie hat keine Nerven darüber nachzudenken, dass der Leichenwagen vielleicht ein schlechtes Omen sein könnte. Der junge Mann ist nur erleichtert darüber, dass sein Arbeitgeber ihm diesen Wagen geliehen hat. Einen anderen Wagen hätte er auf die Schnelle nicht auftreiben können. Sein Blick huscht immer wieder zu seiner Freundin, die nun nur noch laut atmet. Er drückt auf das Gas, er will seine Freundin so schnell wie möglich in den Kreissaal bringen, seine Kinder sollen nicht in einem Leichenwagen geboren werden.
Einige Stunden später hält der glückliche Mann seinen ersten Sohn in den Armen. Sein Erstgeborener ist still, die Ärzte sagen ihm, dass alles in Ordnung ist, für einige Kinder wäre das normal. Sein Blick senkt sich zu dem kleinen Bett, in diesem liegt sein zweitgeborener Sohn. Seine Frau hat Zwillinge geboren. Der jüngere von Beiden schreit wie am Spieß. Er legt seinen Erstgeborenen nieder und kümmert sich um den kleinen Schreihals. Seine Freundin liegt erschöpft in ihrem Krankenhausbett. Sie weigert sich ihre Söhne in den Arm zu nehmen. Nicht einen Blick hat sie ihnen gewürdigt.
Einige Wochen sind Silas und sein Bruder nun zu Hause. Ihr Vater rennt von einem Punkt zum anderen. Denn er ist allein. Seine Freundin hat ihn und die Söhne verlassen. Nun muss er sich allein um die beiden Kinder kümmern. Sein Arbeitgeber und seine Frau stehen ihm beiseite. Wenn er arbeiten muss, passt die gutmütige alte Frau auf die beiden Jungen auf. Sie wird wie eine Großmutter für die beiden Jungen. Ihren Vater kriegen sie nur selten zu Gesicht, er arbeitet hart, um das Essen auf den Tisch zu bekommen und ihnen ein Dach über dem Kopf zu bieten. Die Zwillinge stört dies nicht groß. Sie haben sich, mehr brachen sie nicht. Bis sie in die Schule kommen, haben sie keinen Kontakt zu anderen Kindern gehabt. So kommt es, dass sie in der Grundschule keine Kontakte knüpfen und lieber für sich bleiben. Doch je älter die Zwillinge werden, desto mehr öffnen sie sich. Ihre Zieh-Großmutter erwartet, dass die Zwillinge auch mit anderen Kindern Kontakte pflegen, und so freunden sie sich mit ausgewählten Mädchen und Jungen an. Silas Bruder fällt es nicht schwer Freunde zu finden. Silas selbst tut sich etwas schwerer. Er gehört zu der ruhigen Sorte und nur wenige Kinde können mit so jemandem etwas anfangen. Nach einigen Jahren hat sich ein solider Freundeskreis um die Jungen gebildet und das Leben der Zwillinge wirkt normal. Auch die Geldnot, in der die Brüder lebten, ist vorüber. Der Arbeitgeber von Silas Vater scheidet dahin und Silas Vater erbt das Bestattungsinstitut zusammen mit dem Posten des Friedhofswärters. Die Familie kann sich nun mehr leisten, aber die Beziehung zwischen den Zwillingen und ihrem Vater leidet sehr. Noch seltener als zuvor bekommen sie ihn zu Gesicht und eine eisige Kälte herrscht zwischen ihnen. Nach ihrem Abschluss ziehen Silas und sein Bruder in eine kleine gemeinsame Wohnung. Diese bezahlt der Vater mit schlechten Gewissen. Silas und sein Zwilling halten sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser. Silas finanziert sich sein Leben mit dem Verkauf von Drogen unter der Hand. Einige Jahre später stirbt ihr Vater und Silas Bruder übernimmt die Leitung des Bestattungsinstituts, während Silas die Stelle des Friedhofsverwalters des anliegenden Friedhofes antritt und dort in Ruhe seine Drogengeschäfte abwickelt.


•WIRD DARGESTELLT VON• :
Cole Sprouse


•NAME DES GESUCHTEN•:
_____ Vaughn [Veto-Recht]

•ALTER UND GESCHLECHT•:
26 Jahre | männlich

•SOZIALER STATUS UND BERUF•:
Mittelschicht | Leiter eines Bestattungsinstituts

•WIRD DARGESTELLT VON • :
Dylan Sprouse [nicht verhandelbar]

•BEZIEHUNG ZUEINANDER•:
Wir sind eineiige Zwillingssbrüder

•GEMEINSAME STORYPLANUNG•:
Vor 26 Jahren wurden wir in einem Krankenhaus in San Diego geboren. Du bist nur einige Minuten jünger als ich. Unsere Eltern waren zum Zeitpunkt unserer Geburt noch sehr jung und schon einige Tage später verlässt sie uns ohne ein Wort. Da unser Vater gerade erst eine neue Stelle in einem Bestattungsinstitut bekommen hat, ist er viel am Arbeiten. Die alte Frau des Chefs unseres Vaters passt regelmäßig auf uns auf und wird zu einer Art Zieh-Großmutter für uns. Der wenige Kontakt zur Außenwelt, zu unserem Vater oder anderen Kindern stört uns aber nicht. Wir sind schon zufrieden damit, nur uns zu haben. In der Grundschule lassen wir das die anderen Kinder auch eindeutig spüren. Vielleicht kommen wir auch heute noch fies rüber, weil wir anderen das Gefühl vermitteln, dass sie nicht gebraucht werden. In der Middle und High School erwartet unsere Zieh-Großmutter von uns, dass auch wir langsam soziale Kontakte knüpfen. Dir fällt das leicht. Du bist schon immer der lautere und offenere von uns beiden. Du handelst, bevor du denkst, das ist deine Devise. Im Gegensatz dazu stehe ich: Ich denke viel zu lange nach, bevor ich handel. Da du aber keine Probleme zu haben scheinst, dich mit anderen Kindern anzufreunden, werde ich mitgezogen. Deine Freunde sind auch meine, auch wenn ich allein kaum Kontakt zu ihnen habe. Aber allein sind wir eh nur selten unterwegs. In der High-School lernen wir auch unsere Freundin kennen. Ja, du hast richtig gehört. Wir haben ein und die selbe Freundin. Du glaubst gar nicht, wie seltsam wir deswegen schon angesehen wurden und welche verachtenden Blicke wir deswegen ertragen mussten. Du siehst das gar nicht, es interessiert dich nicht. Ich sehe es, aber mich interessiert es noch weniger, was die Leute von mir denken könnten. Jedenfalls sind wir mit diesem Mädchen nun schon seit Jahren zusammen, es hat sich mittlerweile ein Besitzverhältnis zwischen uns dreien eingestellt. Du hast nebenbei noch andere Mädchen und vielleicht auch Jungen, festlegen war in diesem Punkt noch nie dein Ding. Jedenfalls haben sich unsere Geldprobleme aufgelöst, als der Chef unseres Vaters stirbt und ihm das Bestattungsinstitut und den Verwaltungsposten des anliegenden Friedhofs vermacht. Auch unsere Zieh- Großmutter ist mittlerweile verstorben. Wir stehen kurz vor unserem Abschluss und auf einmal ist für alles genug Geld da. Unseren Vater sehen wir nCh wie vor nur selten, haben kaum eine Beziehung zu ihm. Die einzige feste Verbindung die wir haben, die die zwischen uns und die zu unserer gemeinsamen Freundin. Nach unserem Abschluss ziehen wir deswegen auch sofort aus. Wir kommen bei einem guten Freund, @Ezra Cohen unter. Unser Vater bezahlt die Miete aus schlechtem Gewissen. Für alles weiter halten wir uns mit Gelegenheitsjobs über Wasser. Ich verdiene mir noch etwas, durch Drogenhandel dazu. Einige Jahre später stirbt unser Vater. Du übernimmst das Bestattungsinstitut und ich die Verwaltung des Friedhofes.

Bist du an meinem Drogenhandel beteiligt oder bleibst du lieber fern davon?
Versuchst du von unserer regelrecht krankhaften Dreiecksbeziehung loszukommen oder bist du noch voll dabei?
Hast du schon mal daran gedacht dich von deinem Zwilling zu lösen oder ist die Bande zwischen uns zu groß?
Das sind Fragen, die du für dich selbst entscheiden kannst.


•PROBEPOST•: [Bitte ankreuzen] ja [x] nein [] alter genügt [x] Probeplay []

•ALLES WAS DU NOCH WISSEN SOLLTEST•:
Ich bin ein sehr gemütlicher Poster. Definitiv nicht 24/7 online und schaffe es 1-2 mal die Woche einen Post zu setzen. Solltest du dich also auf meinen Zwilling bewerben, solltest du dir dessen bewusst sein, dass es eben einige Zeit lang dauern kann, bis ich mal wieder antworte. Dafür bin ich aber auch definitiv kein Drängler und kann geduldig auf Antworten warten. Über PNs und GB bin ich aber eigentlich fast immer zu erreichen und würde mir da auch einen regelmäßigen Kontakt wünschen.




zuletzt bearbeitet 28.04.2018 12:39 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online:

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Madison Brook Wood
Besucherzähler
Heute waren 39 Gäste und 11 Mitglieder, gestern 238 Gäste und 50 Mitglieder online.

Forum Statistiken

disconnected San Diego-Talk ♥ Mitglieder Online 0
Impressum&Datenschutzverordnung © | 2015 - © Gabby | Grafiker: Gabriella Montez | Manager: Gabriella Montez • Amelie Lewis • Gabriel Hannigan • Jarik Bennet •Crow
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen