My Example

Herzlich Willkommen in San Diego Fremder! Wir sind ein Real Life-Crime RPG Board. Erfreuen uns immer über neue Mitglieder und Bewohner. Willst du ein neues Leben in San Diego Beginnen? Inmitten von Intrigen, Drama, Machenschaften, Freundschaft und all den anderen Sachen die man erleben kann? Dann werde ein Teil von uns. Hier haben wir nun mal wichtige Links zusammen gestellt die von Interesse sein könnten. Sieh dich in Ruhe um! KEINE ANMELDUNG OHNE VORHERIGE BEWERBUNG, ANMELDUNGEN OHNE BEWERBUNG WERDEN NICHT ENTGEGEN GENOMMEN







Bei Fragen und Problemen kannst du dich jederzeit an Gabriella, Gabriel, Amelie, Jarik, Crow,Ezra, Angelo und Sergej wenden!


Es werden noch jede Menge Leute vermisst! Schaut einfach mal unsere Gesuche durch vielleicht ist ja das ein oder andere dabei was genau DICH anspricht. Haben hier mal die wichtigsten Links zusammen gestellt das du gleich alles auf einen Blick hast. Schau dich in Ruhe um!







Endlich hat der Frühling Einzug gehalten. Die Blumen spriessen hervor und alles ist so schön bunt. Und ganz viel Liebe liegt in der Luft. Angenehme Temperaturen von 25 Grad





#1

Twin Brother wanted

in Familie 23.04.2018 18:37
von Lorraina Taylor • 289 Beiträge
avatar
Angst vor dem Unbekannten Ja

X

Auszeichnungen


des Mitglieds Lorraina Taylor
San Diego Bewohner ♥
San Diego Bewohner ♥
Helping Hands ♥
Helping Hands ♥
Queen of Hearts ♥
Queen of Hearts ♥
Superhero
Superhero
San Diego Star ♥
San Diego Star ♥

Beauty Queen
Beauty Queen
Kitty Cat
Kitty Cat
Badass
Badass
Prince Charming
Prince Charming
Sweety
Sweety
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH


• NAME DEINES CHARAKTERS | ALTER | SOZIALER STATUS | BERUF •
Lorraina Taylor | 22 Jahre | Mittelschicht | Ranch Besitzerin und gelernte Hotelfachfrau

•DEINE STORYLINE• :
Lorraina wurde 1995 als jüngstes Kind und einzige Tochter in die Familie Taylor geboren. Eine Familie die sich eher am untersten Rand der Gesellschaftsschicht bewegte. Es war nie leicht, denn Ihre Mum die der Alkoholsucht erlag war nicht wirklich in der Lage sich um Ihre 3 Kinder zu kümmern. Und Ihr Dad, der als urtypischer Biker lieber im Club als zu Hause saß, war auch keine Hilfe. Sehr früh entwickelte Raina die Liebe und Leidenschaft für den Reitsport. Und begann mit 10 Jahren nachdem Ihre Mum in eine Entzugsklinik kam sich jeden Penny den Sie durch Limonaden Stände und Kuchen sowie Keks Verkäufe verdiente, weg zu legen. Nun zumindest das meiste denn Sie unterstützte auch heimlich Ihren Großen Bruder Spike, der plötzlich mit 14 Jahren das Familien Oberhaupt war. Auch wenn Ihr Vater zwar da, dennoch nie wirklich da war. Wie alle Kinder der Taylor Familie lernte auch Sie früh den Umgang mit einem Bike kennen und auch das fahren darauf, denn Ihr Vater zerrte Sie zu oft mit in den Club. Ein Ort an dem sich eine heran wachsende junge Frau nur bedingt wohl fühlte. Mit 13 Jahren war es dann doch eine Erleichterung dass Ihre Mutter gesund und als vollkommen anderer Mensch zurück nach Hause kam. Ihr Vater der immer wieder Affären hatte, nun der hat sich an eine neue Frau gebunden und war von heute auf Morgen verschwunden. Das Leben war nicht leicht, das Geld knapp, Spike und Mum überfordert und doch schaffte Sie es zwischen durch auch die Kasse der Familie zu füllen, wenn Sie bei dem ein oder anderen Turnier einen guten Platz ergatterte.
Irgendwann lernte Ihre Mum dann ebenso einen neuen Mann kennen und mit diesem wurde die Situation zu Hause besser. Spike jedoch zog fort als Lorri gerade den Abschluss machte und direkt darauf Ihre Lehre als Hotelfachfrau begann. Welche Sie mit 19 Jahren erfolgreich abschloss. Und man als Familie beschloss zu Spike nach San Diego zu ziehen. Das idyllische Familien Glück hielt allerdings nicht lange, denn irgendwann tauchte Ihr leiblicher Vater eines Abends auf. Spike und Raina waren an diesem Abend zu Hause und hörten plötzlich einen sich entfachenden Streit vorm Haus auf der Veranda. Natürlich eilten beide sofort hinaus und das Bild was sich ihnen bot war für beide unfassbar. Ihr Terrence Taylor war nicht mehr der, den Sie kannten. Sondern wie ein wild gewordener Schwer Verbrecher ging Er auf Ihre Mutter los. Stan der neue Mann an Ihrer Seite verhinderte dies und ging dazwischen. Und alles was Rain noch sah war das aufblitzen der Waffe, das ertönen des Schusses und wie ihre Mutter zu Boden ging. Diese Nacht vor nicht einmal 3 Jahren würde Sie nie vergessen. Egal wie sehr Sie versuchten Dorothy zu helfen während Sie auf die Polizei und Rettungskräfte warteten. Sie blutete einfach zu stark und starb in den Armen ihrer Kinder.
Und mit diesem Tag ging es gänzlich Berg ab. Zumindest für eine Zeit. Sie selbst war lange traumatisiert und hatte Zuflucht in einer kleinen Ranch am Stadtrand von San Diego gefunden. Dort kümmerte Sie sich um die Pferde wenn Sie nicht gerade arbeitete. Spike hingegen und auch Sam Ihr anderer Bruder, rutschten immer weiter ab. Gerade was Spike betraf, so war Sie verzweifelt als Sie heraus fand das Ihr Bruder mit Drogen versuchte den Verlust zu verarbeiten. Lorri unterstützte Ihn und versuchte Ihn aufzufangen, doch es war nicht immer leicht durch die vielen Facetten Ihres Bruders zu blicken. Stan der nach dem Verlust seiner Frau verschwand verkaufte das Haus und legte die Hälfte des Erlöses davon, so wie die Rest Summe der Lebensversicherung Ihrer Mutter für die drei Tayslor Kinder fest an. Für alle der gleiche Teil. Und verwaltet wurde es von Lorraina.
Vor drei Monaten verkaufte der Besitzer der Ranch auf der Sie viel Zeit verbrachte diese günstig. Und Lorri nutzte das Erbe Ihrer Mutter dazu sich genau diese zu kaufen. Ihre Rücklagen, das ersparte Geld seit Ihrem 10ten Lebensjahr waren nicht sehr groß. Sie würden laut Ihrer Berechnung genau für 12 Monate reichen. 12 Monate in denen Sie die Chance hatte aus einer alten herunter gekommenen Ranch etwas Schönes und Großes aufzubauen. Denn Ihr Traum war es das hier irgendwann Ferien Besucher ein kleinen Hauch Texas am Rande von San Diego erleben konnten. Doch das war so eine Mammut Aufgabe, eine die Sie alleine und ohne Erfahrung nicht bewältigen konnte. Das sie in Ihrer Verzweiflung eine Anzeige im Internet aufgab. Nie im Leben hatte Sie mit einer Antwort auf diese gerechnet. Doch nun, tja nun wartet Sie auf Luke, den Cowboy der verrückt genug war mit Ihr dieses Projekt zu starten. Und unterstützt dabei auch weiterhin Ihre Beiden Brüder. Denn die Hoffnung dass die Ranch auch für Spike ein Ort der Ruhe und Heimat wurde, die war groß.


•WIRD DARGESTELLT VON• :
Marie Avgeropoulos

•SCHREIBPROBE VON MIR• :
Ob Sie nun mutig war, nun das stand noch in den Sternen. Etwas verrückt vielleicht. Denn San Diego war nicht Texas und Ranches hier bisher eher in dieser Art absolut nicht vorhanden. Doch Sie hatte nun einmal diesen Traum. Und Sie wollte Ihre Brüder nicht alleine lassen. Also musste es eben genau hier sein. Junges Mädchen... Sie war 22 aber doch kein Teenager mehr. Also wirklich... Und doch auch Rain war erstaunt darüber das Luke, der nun auf Sie zu kam doch noch ebenso sehr jung war. Sie schätzte Ihn so auf Mitte bis Ende Zwanzig. Und verdammt Er wirkte einfach wie ein typischer Cowboy. Sofort erfasste Sie ein wenig Heimweh nach Texas, denn auch für Sie war dies lange Ihr zu Hause gewesen.

Hmm? Das Sie so.... was? So schrecklich klein, naiv und voll gesaut aussah? Sorry Cowboy aber so war das Landleben, zumindest was den letzten Part anbelangte. Und wenn man so ein Kalb als Hund hatte dann noch mehr als ohne hin schon. "Genau die bin ich. Luke Davis nehme ich an?" War Ihre Antwort und noch immer lag ein leichtes Lächeln auf Ihren Lippen. Und gerade wollte Sie noch etwas sagen als der laute Knall ertönte und Sie sichtlich zusammen fuhr. Holy Shit? Was bitte war das? Und auch Bull fietschte leise und Sie lies das Halsband los, damit das riesen Baby sich verkrümeln konnte. "Feiges Huhn." Murmelte Sie nur als Sie dem Hund nach sah und richtet dann Ihre grün- braunen Augen wieder auf Luke, als dieser das Wort wieder an Sie richtete. Ob es Ihr etwas aus machte? Gerade wollte Sie antworten, hielt dann aber inne und sah Ihn dann doch mit großen Augen an. Bullen? Hatte Sie da gerade richtig gehört? Hatte Er Bullen gesagt? Aber noch mehr hallte dieses 18 Stunden in ihrem Kopf wieder und sofort blinzelte Sie. "Holy... der Arme. Uff... ähm... ja ... Moment." langsam drehte Sie sich und lies die Augen über das Gelände schweifen, ehe der Blick am Kuhstall hängen blieb und Sie dann nickte. "Hier den Weg hoch zum Kuhstall, das is der da." Sie deutet auf das helle Gebäude etwas weiter hoch. "Daran vorbei fahren, und direkt auf die angrenzende Weide. Wir sehen uns oben, ich mach das Gatter auf."

War Ihre knappe Anweisung und schon bewegte Sie sich auf die Koppel zu. Drehte sich aber noch mal um und sah über die Schulter hinweg zu Ihm. "Ach und Luke, 2 Dinge noch. 1. keine Entschuldigungen für Dinge die keine benötigen und 2. Du wirst noch lernen das ich mir nicht zu schade bin mit anzufassen. Auch bei Dingen von denen ich wenig Ahnung habe nicht. Und jetzt hopp, da will jemand an die frische Luft." Sie hatte Ihn nun einfach geduzt, mochte vielleicht nicht dem Anstand entsprechen, doch war Ihr das gerade egal. Jetzt zählte erst einmal der Bulle und das dieser aus dem engen Trailer kam. Weshalb Sie auch nun mit einer schnellen Bewegung über den Holzzaun hopste und den Weg zur Weide über die Pferdekoppel abkürzte.

Dort öffnete Sie bereits das Gatter als Luke mit dem Truck anrollte und öffnete den Wasserkran an der Tränke. Nur um wieder über den Zaun zu klettern, damit Luke in Ruhe rückwärts auf die Weide ein scheren konnte. Selbst holte Sie aus dem hinteren Bereich des Kuhstalles einen Heubund stellte sich außen auf den Zaun und schnitt diesen auf, damit sich das Heu auf der Weide verteilen konnte. Den Kran zur Tränke verschloss Sie, auch von hier kam Sie an diese und wartete dann dem ganzen auf dem Zaun sitzend zu sehend einfach ab.



•NAME DES GESUCHTEN•:
Samuel Taylor (Vorname verhandelbar)

•ALTER UND GESCHLECHT•:
22 und männlich

•SOZIALER STATUS UND BERUF•:
Deine Wahl & Musiker (zumindest bist Du es laut unserer Storyline aktuell)

•WIRD DARGESTELLT VON • :
Deine Wahl aber da behalten wir uns ein kleines Vetorecht vor. Der Ava sollte zum Alter passen. :)

•BEZIEHUNG ZUEINANDER•:
Zwillings Bruder (Ein paar Minuten Älter als ich)
Ava: Rob Raco• Spike wurde unter dem Namen Stanley Isiah Taylor in Texas geboren. Er hatte schon als Kind kein einfaches Leben, seine Mutter eine Säuferin, sein Vater mehr beim Biker Club als Zuhause. Stanley musste sich irgendwann fast allein um die Beiden Zwillingsgeschwister kümmern, was ihm ziemlich zusetzte, was aus ihn aber auch einen sehr selbstständigen jungen Mann machten, und das schon im zarten Alter von 14. Nachdem sich seine Mutter endlich hat einweisen lassen, um auf Entzug zu gehen, war er mit dem Vater und den Zwillingen allein, der Vater leicht überfordert, nahm seine Kinder öfter mit in den Biker Club, wo Stanley irgendwann Gefallen an Motorrädern fand, und generell das Leben eines Bikers. Nachdem seine Mutter nach 3 Jahren wieder entlassen worden war, und sein Vater eine neue Frau kennengelernt hatte und sich aus dem Staub machte, und seine Kinder einfach zurück liess, unterstützte Stan seine Mutter natürlich zuhause. Auch sie lernte irgendwann einen neuen Mann kennen, und das Familien Leben war einigermaßen heil, so wie der Junge es sich immer gewünscht hatte. Mit 18 bekam er sein eigenes Motorrad, ging noch immer zum Biker Club, und war inzwischen Ehrenmitglied. Doch irgendwann hielt der junge Mann es nicht mehr in Texas aus, er wollte mal etwas neues sehen. Sein Bruder fing mit der Musik an, und seine Schwester machte eine Ausbildung zur Hotelfachfrau, er war sozusagen aber der einzigste, der nichts gelernt hatte und keinem Beruf nach ging, er hatte seinen Abschluss mit Bravour gemacht, doch das war nicht das Leben was er führen wollte, er merkte irgendwann das er nicht in irgendeine Schublade gesteckt werden wollte, sondern sich selber verwirklichen, sein eigenes Ich finden, weswegen er beschloss es erstmal mit Strassenmusik zu versuchen.Irgendwann beschloss die Familie nach San Diego umzuziehen, und seitdem lebten sie in San Diego. Als ihr Vater irgendwann Wind davon bekam, das die Familie verschwunden ist, ohne ihm Bescheid zu geben, flippte er vollkommen aus, er erfuhr wohin sie gegangen waren. Eines Tages lauerte er der Familie auf, er hatte sich verändert, war total aggressiv nicht mehr der selbe, er legte Hand an Stans Mutter, und wollte sie schlagen dafür das sie es gewagt hatte einfach mit seinen Kindern zu verschwinden, der neue Mann von Dorothy mischte sich jedoch ein, wo es zu einer handfesten Prügelei kam als sein Vater plötzlich eine Waffe in der Hand hielt und auf den neuen Mann von Dorothy zielte, Dorothy ging dazwischen, es ertönte ein Schuss, und plötzlich sah Stan seine Mutter nur noch zu Boden gehen, das Blut fliesste nur so, und Stanley wusste nicht wie ihm geschieh, dieses schreckliche Bild würde er nie wieder vergessen. Es war zwar ein Unfall, trotz allem hasste er seinen Vater ab diesem Moment , sein Vater wurde ins Gefängniss gebracht, seine Mutter bererdigt. Seitdem versuchte die Familie mit dem schweren Verlust umzugehen. Stanley legte seinen Namen ab und nannte sich vondessen nur noch Spike, so wie sein ehemaliger Hund den er als Kind hatte, denn den Namen Stanley Isiah bekam er von seinem Vater, weil dessen Vater so hiess, er wollte aber alles vergessen was mit seinem Vater zu tuen hat. Inzwischen sind Jahre vergangen, und Spike hat seine Trauer verarbeitet, auch wenn erst im Knast landen musste für ein Jahr weil er in seinen Wahn jemanden fast totgeschlagen hatte, der über seine Mutter hergezogen hatte. {to be continued}


•GEMEINSAME STORYPLANUNG•:
Nun ich denke unsere Storyline sagt eigentlich alles über die gemeinsame Planung aus. Aber für Fragen stehen wir Dir jederzeit gerne zur Verfügung. Denn auch Spike hofft das unser Brüderchen bald zu uns stößt.

•PROBEPOST•: [Bitte ankreuzen] ja [X] nein [] alter genügt [] Probeplay []

•ALLES WAS DU NOCH WISSEN SOLLTEST•:
Bitte bewerbt Euch nur auf diese Gesuche wenn Ihr wirklich aktiv diese Rolle playen wollt. Gerade Samuel, meinen Bruder möchte ich nicht schon wieder wegen einer 0815 Launen Bewerbung erneut suchen müssen :( Auch meine beiden besten Freunde spielen in meinem Leben eine wichtige Rolle. Also :) Bitte nur mit echtem Interesse.






nach oben springen


Besucher
5 Mitglieder und 5 Gäste sind Online:
Phoebe De Vasconcelos, CrowA, Magdalena Mazur, Dante de Vasconcelos, William Livingston

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Lucja Durczak
Besucherzähler
Heute waren 93 Gäste und 29 Mitglieder, gestern 225 Gäste und 44 Mitglieder online.


disconnected San Diego-Talk ♥ Mitglieder Online 5
Impressum&Datenschutzverordnung © | 2015 - © Gabby | Grafiker: Gabriella Montez | Manager: Gabriella Montez • Amelie Lewis • Gabriel Hannigan • Jarik Bennet •Crow
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen