My Example

Herzlich Willkommen in San Diego Fremder! Wir sind ein Real Life-Crime RPG Board. Erfreuen uns immer über neue Mitglieder und Bewohner. Willst du ein neues Leben in San Diego Beginnen? Inmitten von Intrigen, Drama, Machenschaften, Freundschaft und all den anderen Sachen die man erleben kann? Dann werde ein Teil von uns. Hier haben wir nun mal wichtige Links zusammen gestellt die von Interesse sein könnten. Sieh dich in Ruhe um! KEINE ANMELDUNG OHNE VORHERIGE BEWERBUNG, ANMELDUNGEN OHNE BEWERBUNG WERDEN NICHT ENTGEGEN GENOMMEN







Bei Fragen und Problemen kannst du dich jederzeit an Gabriella, Gabriel, Amelie, Jarik, Crow,Ezra, Angelo und Sergej wenden!


Es werden noch jede Menge Leute vermisst! Schaut einfach mal unsere Gesuche durch vielleicht ist ja das ein oder andere dabei was genau DICH anspricht. Haben hier mal die wichtigsten Links zusammen gestellt das du gleich alles auf einen Blick hast. Schau dich in Ruhe um!







Endlich hat der Frühling Einzug gehalten. Die Blumen spriessen hervor und alles ist so schön bunt. Und ganz viel Liebe liegt in der Luft. Angenehme Temperaturen von 25 Grad





#1

the other half of the Blossom twins

in Familie 17.05.2018 17:09
von Nadija Blossom | 105 Beiträge
avatar
Angst vor dem Unbekannten Nein

X

Auszeichnungen


des Mitglieds Nadija Blossom
San Diego Bewohner ♥
San Diego Bewohner ♥
Helping Hands ♥
Helping Hands ♥
Queen of Hearts ♥
Queen of Hearts ♥
Superhero
Superhero
San Diego Star ♥
San Diego Star ♥

Beauty Queen
Beauty Queen
Kitty Cat
Kitty Cat
Badass
Badass
Prince Charming
Prince Charming
Sweety
Sweety
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH


• NAME DEINES CHARAKTERS | ALTER | SOZIALER STATUS | BERUF •
{ Nadija O. Blossom | 21 Jahre | Oberschicht | Studentin &'nd daddys lil' princess}

•DEINE STORYLINE• :
{ Nur wenige Minuten nach ihrem Zwillingsbruder erblickte Nadija am 23. Oktober 1997 inmitten San Diegos, Kalifornien das Licht der Welt. Als Kinder von Vincent Joseph Blossom und seiner Frau Dasha [geb. Romanova] wuchsen die zweieiigen Zwillinge wortwörtlich mit dem goldenen Löffel im Mund auf. Die Blossoms waren schon immer eine Familie die nicht nur im Hintergrund gerne die Fäden zog, sondern nicht selten auch durch ihre unkonventionelle Art gewisse Dinge zu handhaben die Aufmerksamkeit der Medien auf sich lenkte. Egal was sie über die Jahre anfassten, sie machten es zu purem Gold. Für die Zwillinge bedeutete es von allem nur das Beste zu bekommen seien es die teuren Privatlehrer, gut geschulten Nannys oder lediglich materielle Gegenstände. Niemand durfte den Gold-Kindern einen wunschabschlagen was die beiden wohl ziemlich verwöhnte. Als Tochter einer ehemaligen russischen Eiskunstläuferin und eines einflussreichen Politikers mit Hang zur Korruption lernte Nadija recht früh was man vor allem als Frau tun musste um in einer Welt wie dieser zu den Jägern anstatt den gejagten zu zählen. Im starken Kontrast zur härte ihres Vaters stand in all den Jahren jedoch die bedingungslose Liebe von Dasha Blossom dessen geistiger Zustand sich an der Seite ihres Mannes immer mehr zu verschlechtern schien. Bereits vor der Geburt der Zwillinge litt die Milliardärsgattin an Depressionen die sie noch heute mithilfe von Tabletten zu verbergen versucht. Doch hier geht es weder um Vincent noch Dasha Blossom sondern Nadija, der unangefochtenen Ballkönigin die wohl immer Daddys kleine Prinzessin bleiben wird egal wie sehr sie ihn auch in der Vergangenheit enttäuschte. Geliebt von ihren nächsten, bewundert und beneidet von jenen die so sein wollten wie sie und stets im Mittelpunkt des geschehen. Ihr Leben glich dem Wunschtraum eines jeden kleinen Mädchens und doch ist nicht alles Gold was glänzt. Was äußerlich Makellos erscheint wird nur desto hässlicher je mehr man an dessen Hülle kratz und Nadijas Leben glich in diesem Fall einem tiefen schwarzen Loch dessen Boden mit unerfüllten Träumen, leeren Versprechungen und einer bis aufs tiefsten kaputten Seele gefüllt war.}


•WIRD DARGESTELLT VON• :
{ Nicola Peltz }


•SCHREIBPROBE VON MIR• :
gerne auf Anfrage


•NAME DES GESUCHTEN•:
{ XY Blossom}

•ALTER UND GESCHLECHT•:
{ 21 Jahre & Männlich}

•SOZIALER STATUS UND BERUF•:
{ Oberschicht & deine Wahl }

•WIRD DARGESTELLT VON • :
{ steht dir frei [mit Vetorecht]}

Meine Vorschläge wären:

Drew Van Acker


Amadeus Serafini


Bill Skarsgard


Neels Visser


Lucy blue Smith


Francisco Lachowski


Logan Lerman


Ansel Elgort


Brant Daugherty


•BEZIEHUNG ZUEINANDER•:
{ Zwillingsbruder}

•GEMEINSAME STORYPLANUNG•:
{ Geboren in eine Familie, die Geld, Ansehen und Macht, aber wenig Liebe und Geborgenheit zu bieten hatte, war es wohl kein Wunder das wir beide etwas daneben geraten sind was das ganze zwischenmenschliche angeht. Während ich allerdings mehr nach unserem Vater komme scheinst du wie unsere Mutter das Herz tief in dir am rechten Fleck zu haben. Du warst schon immer meine bessere Hälfte und der einzige Mensch dem ich immer vollkommen vertraute. Dadurch das du der ältere von uns beiden bist - wenn auch nur um fünf Minuten - und noch dazu ein Junge hattest du es schon als Kind einfacher dich bei unserem Vater durchzusetzen. Du warst der Liebling, der Erbe, der gepriesene Sohn. Ich hingegen schien nur der Back-Up-Plan zu sein, dazu verdammt die Nummer zwei und kleine Prinzessin zu bleiben. In unserer Kindheit standest du im Fokus, jedoch nicht allzu lange denn schnell lernte ich was ich tun musste um auch beachtet zu werden. Egal was du tatest, ich strengte mich doppelt so sehr an um auch endlich von unseren Eltern beachtet zu werden. Es wirkte als würden sie mich mit Absicht übersehen, so dass ich schon als Kind zu extremen Mitteln griff um die Aufmerksamkeit und den Stolz auch auf mich zu lenken. Es war nicht so, dass man uns nicht die Wünsche von den Lippen abgelesen hätte bevor wir sie überhaupt ausgesprochen hatten doch die Aufmerksamkeit der eigenen Eltern zu bekommen und ganz besonders von unserem Vater war etwas Anderes. Unsere Nannys, Privatlehrer und das Personal wurde schließlich dafür bezahlt uns auf Händen zu tragen.

Ich nahm dir das verhalten unserer Eltern beziehungsweise das unseres Vaters mir gegenüber nie böse. Schon von klein auf waren wir beiden unzertrennlich und hassten es, wenn wir getrennt wurden. Nachts schlichen wir uns in die Zimmer des jeweils anderen und schliefen zusammen in einem Bett, etwas was unserem Vater von Anfang an ein Dorn im Auge war, wovon wir uns jedoch nie abbringen ließen. Du warst immer schon ein Teil von mir ohne den ich mich verloren fühlte. Auch noch als wir älter wurden gab es uns immer nur im Doppelpack, niemand konnte uns wirklich lange voneinander trennen. Selbst in unserem ersten Jahr an der Middle School legtest weder du noch ich sonderlich Wert darauf Freundschaften zu knüpfen, wir hatten einander und mehr brauchten wir nie. Auch Chaos und Unruhe stiften wir am liebsten zusammen, selten blieb es bei uns bei harmlosen streichen. Wenn wir wegen einem dieser den Groll unseres Vaters oder des Schuldirektors auf uns lenkten versuchtest du stets die Schuld auf dich zu nehmen obwohl diese Aktionen meist von uns beiden ausgingen. Erst in den nächsten Jahren bis zum Anfang der High School fingen wir langsam an eigene Wege zu gehen. Mittlerweile hatte ich begriffen weshalb unser Vater stets mehr von mir erwartete als genügend und in manchem Moment dankte ich ihm sogar innerlich dafür. Es schien fast so als würden wir beide endlich den Wunschvorstellungen unserer Eltern gerecht werden doch so einfach wollte man es uns dann doch nicht machen. Durch unsere unterschiedlichen Weltanschauungen gerieten wir als Teenager immer öfter aneinander doch fanden letzten Endes auch irgendwie wieder zusammen. Ob du irgendwann genauso abgestürzt bist wie ich und angefangen hast Drogen zu nehmen, Alkohol zu trinken und mit den falschen kriminellen Leuten abzuhängen würde ich dir gerne selbst überlassen. Da du jedoch eher der 'Vernünftigere' von uns beiden bist solltest du { falls du dich dazu entscheidest selbst die Finger nicht von dem Zeug gelassen zu haben} trotzdem dagegen gewesen sein das deine kleine Schwester dir in diesem Punkt nacheifert. Letzten Endes jedoch habe ich mich irgendwann kurz nach unserem Abschluss wieder gefangen und mich dazu entschieden einen Entzug zu machen. Ein paar Monate später bin ich dann in ein ziemlich tiefes Loch gefallen, habe erneut den Unmut unseres Vaters auf mich gezogen und bin {auch wenn ich es nicht zugebe} wieder rückfällig geworden. All diese Ereignisse führten dazu das mir ein Ultimatum gestellt wurde. Entweder ich fange an auf eigenen Beinen zu stehen und zu studieren oder der Geldhahn wird zugedreht. Da du in dieser Zeit zu mir gehalten hast haben wir beide uns mehr oder weniger, freiwillig entschlossen von zuhause auszuziehen und sind durch eine dämliche Wette in einer WG gelandet mit zwei weiteren Mitbewohnern. Irgendwie hast du es geschafft mich dazu zu überreden mich auf die erstbeste Wohnungsanzeige zu melden die du mir hinhältst und wer von uns beiden es länger in der Wohngemeinschaft aushält gewinnt die Wette. Da ich natürlich nicht gegen dich verlieren will bin ich nicht sofort geflüchtet als mir unsere harmoniebedürftige und irgendwie etwas abergläubische Mitbewohnerin @Ludovica Smith bei der Besichtigung die Türe öffnete.

Gerne können Details noch abgeändert und privat dann intern besprochen werden doch ich wollte einfach einen groben Einblick in das Leben der Blossom Zwillinge geben. Du kannst natürlich gerne selbst entscheiden ob du wie gesagt zeitweise genauso wie Nadija abgestürzt bist oder eher der brave und bodenständigere der beiden bist. Demensprechend müsste man natürlich ein paar Dinge ändern aber das ist ja nicht die Welt. Wichtig ist nur das du dich mit dem Charakter wohlfühlst und Spaß an der Rolle hast. }


•PROBEPOST•: ja [] nein [] alter genügt [x] Probeplay []

•ALLES WAS DU NOCH WISSEN SOLLTEST•:
{ Ich würde mich sehr freuen, wenn sich jemand finden lässt, der wirkliches Interesse an diesem Charakter hat. Es wäre sehr schade, wenn ich nach wenigen Tagen wieder nach einem neuen Bruder suchen müsste. Bitte sei auch nicht nur auf Nadija fixiert. Baue dir einen eignen Freundschaftskreis auf.
Was die Aktivität angeht musst du keine 24/7 online sein. Eine gesunde Aktivität reicht aus. Denn dies ist hier alles nur ein Hobby. Nicht vergessen.

Ich freu mich auf dich.
}




        
SHE      GOT      HORNS     LIKE     A     DEVIL    POINTED    AT     ME    AND    THERE'S    NOWHERE    TO     RUN    FROM    THE    FIRE    SHE    BREATHES .

1 Mitglied hat es geliked
zuletzt bearbeitet 18.05.2018 10:54 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online:

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Madison Brook Wood
Besucherzähler
Heute waren 39 Gäste und 11 Mitglieder, gestern 238 Gäste und 50 Mitglieder online.

Forum Statistiken

disconnected San Diego-Talk ♥ Mitglieder Online 0
Impressum&Datenschutzverordnung © | 2015 - © Gabby | Grafiker: Gabriella Montez | Manager: Gabriella Montez • Amelie Lewis • Gabriel Hannigan • Jarik Bennet •Crow
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen